Arbeitssicherheitsunterweisungen & Seminare

Die Berufsgenossenschaften verlangen in der DGUV Vorschrift 1, § 4: „Der Unternehmer hat die Versicherten über Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit, insbesondere über die mit ihrer Arbeit verbundenen Gefährdungen und die Maßnahmen zu ihrer Verhütung (...) zu unterweisen; die Unterweisung muss erforderlichenfalls wiederholt werden, mindestens aber einmal jährlich erfolgen; sie muss dokumentiert werden.“

 

Durch die regelmäßige Sicherheitsunterweisung schärfen Sie das Gefahrenbewusstsein Ihrer Mitarbeiter und verbessern die Sicherheitsvorkehrungen im Unternehmen.

 

Führen sie regelmäßig eine Sicherheitsunterweisung durch und verhindern Sie auf diese Weise Arbeitsunfälle und Ausfallzeiten in Ihrem Unternehmen.

 

Inhalte einer Sicherheitsunterweisung (Auszug)

  • Aufgaben der Berufsgenossenschaften
  • Definition Arbeits- bzw. Wegeunfall
  • Vorbeugender Brandschutz, Umgang mit Feuerlöschern, Fluchtwege
  • Sicheres Benutzen von Leitern und Gerüsten
  • Erste Hilfe
  • Verbandkasten, Verbandbuch
  • Ergonomie am Arbeitsplatz
  • Benutzung von innerbetrieblichen Transportmitteln (Stapler, Ameise)
  • Umgang mit Gefahrstoffen
  • Erklären von Betriebsanweisungen und Sicherheitsdatenblättern
  • Benutzung von Arbeitsmitteln und Erkennen von Defekten
  • Benutzung der persönlichen Schutzausrüstung
  • Verkehrssicherheit
  • .....

Wir legen großen Wert darauf, die speziellen Belange der Teilnehmer zu berücksichtigen, zum Beispiel indem Praxisfälle aus Ihrem Unternehmen besprochen werden.

 

Die Sicherheitsunterweisung kann in einer Inhouse-Schulung gezielt auf Ihre betrieblichen Besonderheiten und speziellen Gefahren eingehen.